backzur Projektübersicht

Leegasse 4, 1140 Wien

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihren Beitrag!
Laut Magistrat 28 sind die Grünflächen entlang der Fassaden ohne Umlegung von
Telekommunikationsanlagen nicht möglich. Hinzu kommt, dass auf Seite der ungeraden
Ordnungsnummern eine Wasserleitung situiert ist und auf Seite der geraden
Ordnungsnummern eine Gasleitung. Eine finanziell sehr aufwändige Projektplanung wäre
notwendig, die garantierte Durchführbarkeit aber trotzdem nicht gegeben.
Zusätzliche Blumenkisten werden seitens der MA 28 deswegen abgelehnt, da diese für
sehbehinderte Menschen ein enormes Hindernis darstellen und hinsichtlich des
Erhaltungsaufwandes hohe Kosten verursachen würden.
Die Errichtung einer Verkehrsinsel ist auf Grund der vorhandenen Platzverhältnisse aus
Sicht der MA 28 nicht möglich.
Die Magistratsabteilung 42 teilte mit, dass mangels Pflanzflächen in der Leegasse keine
Möglichkeit besteht Auspflanzungen vorzunehmen. Die Innenhöfe der Leegasse weisen
einen sehr hohen Grünanteil auf. Die Aufstellung von Trögen ist finanziell sehr aufwändig
und kann mit den Ressourcen der MA 42 nicht erhalten werden.
Abschließend hat uns Bezirksvorstehung mitgeteilt, dass für die Begrünung des Wienflusses
die Magistratsabteilung 45 zuständig ist. Eine dahingehende weitere Ausgestaltung ist einer
Information nach nicht möglich.

Bisherige Nutzermeldungen

26.06.2015 - Charlotte N.
Einbahn möglich? Entlastung des Verkehrs. Verkehrsinsel - Leeg./Penzingerstr., 30er-Markierung auf der Straße (viele Kinder - im Moment gefährlich - Autos rasen. Begrünung der Leeg. - an den Häuserwänden und Gehsteig, Wienflussbegrünung
27.06.2015 - Tabea N.
Die Leegasse ist leider sehr kahl und trostlos - Begrünung wäre toll. Autos rasen - 30er Zone -Markierung auf dem Boden bzw. Zebrastreifen od. Verkehrsinsel an Ecke Leegasse/Penzinger Str. od. evt. Einbahn von Hadickg. - nach Penzinger Str.