backzur Projektübersicht

Wiedner Gürtel 16, 1040 Wien

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihren Beitrag!
Für die Liegenschaft 1040 Wien, Wiedner Gürtel 16 wurde bei der Magistratsabteilung 37 -
Baupolizei im Dezember 2014 ein Ansuchen um Erteilung der Baubewilligung für die
Errichtung eines Neubaus für ein Hotel eingebracht. Das behördliche Ermittlungsverfahren
hierzu ist bis dato noch nicht abgeschlossen.
Es gelten die Festsetzungen des Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes, der vom Wiener
Gemeinderat im März 2007 beschlossen wurde. Diesem Plandokument ist zu entnehmen,
dass für die gegenständliche Liegenschaft keine Schutzzone im Sinne des § 7 der
Bauordnung für Wien ausgewiesen wurde. Für die Liegenschaft ist auch keine Bausperre
festgesetzt.
Nach den Bestimmungen der Bauordnung für Wien ist der Abbruch von Bauwerken
außerhalb von Schutzzonen und Gebieten mit Bausperre eine bewilligungsfreie Bauführung
und somit auch nicht Gegenstand im aktuellen Ermittlungsverfahren. Der MA 37 sind
lediglich vom Bauwerber der Abbruchbeginn und das Ende der Abbrucharbeiten
bekanntzugeben.
Da die Beurteilung aufgrund ihres Erscheinungsbildes erhaltungswürdigen Gebäuden und
die Festsetzung von Schutzzonen als Inhalt von Flächenwidmungs- und Bebauungsplänen
nicht in den Zuständigkeitsbereich der MA 37 fällt, kann im Rahmen der Möglichkeiten nicht
geholfen werden.
Im angesprochenen Ermittlungsverfahren wurde seitens der zuständigen Magistratsabteilung
19 - Architektur und Stadtgestaltung weder eine Störung oder Beeinträchtigung des örtlichen
Stadtbildes festgestellt.

Bisherige Nutzermeldungen

28.05.2015 - Georg S.
Der gut erhaltene Altbau Wiedner Gürtel 16 bildet mit den danebenliegenden Häusern (Nr. 18, 20) ein historisches Ensemble gegenüber dem neuen Hauptbahnhof. Nr. 16 soll jedoch abgerissen werden! Für keines der Gebäude gilt eine Schutzzone.